*Rezension* – Die Zeitmaschine von H.G. Wells

*Diese Rezension enthält keine Spoiler* *Triggerwarnungen: Gewalt, (Menschen)- Fresserei, psychische (Zeitreise)-Belastung* Hallo du, heute möchte ich meine Rezension mit einem Zitat aus dem Buch beginnen. Zitat: „Der Zeitreisende war nicht dort. Ich meinte einen Moment eine geisterhafte undeutliche Gestalt in einer wirbelnden Masse von Schwarz und Messing zu sehen – eine so durchsichtige Gestalt, daß…

*Gedanken* – Krähe auf den Gleisen

Krähe auf den Gleisen Ich stand an einem Bahnsteig, den Zug verpasst. Dieser hatte alle Menschen aufgesogen und nur mich, rennend und winkend in einigen Metern Entfernung zurückgelassen. Ich war allein. Eine Krähe hopste vor mir von der Bahnsteigkante und landete auf einem der Gleise. Sie bewegte sich seitwärts auf einem der beiden äußeren Gleisstränge…

*Lyrik* – Zermürbendes zerdenken

Zermürbendes zerdenken verrenken Mit Sandpapier abschleifen bis zur Wurzel Die Wurzel als Übel oder Zeichen der Verzweigtheit der Gänge im Gehirn durch die Gedankengänge gegraben werden Graben im Gehirn und alles finden, dass man aufgehoben hat weil man es ja nochmal brauchen könnte. In Hirnwindungen verschwunden, verirrt, zerschunden Der Gedanke der gerade noch da war…

*Foto-Projekt* 7. – Kaffee und Bücher

Hallo du, diese Bilder waren für etwas anderes gedacht, jetzt haben sie aber zu einem neuen Foto-Projekt zusammengefunden. Sie sind insoweit neu für mich, als dass ich sie arrangiert habe, was ich bisher nur mit wenigen Fotos von Büchern und noch nie mit anderen Objekten gemacht habe. Es hat viel Spaß gemacht, einfach mal mit…

*Lyrik* – Monster der Neuzeit

Monster der Neuzeit   Warum verliert das schönste Gut, durch dauerhafte Selbstpräsenz An schillernder Lebendigkeit. Als Teil der meisten Menschenleben von Neu zu Neu umherzuspringen Altes landet irgendwo, im Dreck der Zivilisation. Gesehen, gekauft und gleich vergessen – Gleichgültigkeit hat es gefressen. Die Monster tragen Namen. Neid, Missgunst und Gier.