*Erfahrungsbericht* – Mein Weg zum Buch Teil 3. Die Veröffentlichung

Hallo du,

hier kommt das Finale. Die Veröffentlichung. Die Krönung und Feuerprobe für jedes Buch.

 

Das Hochladen:

Nachdem ich die PDF erstellt hatte, musste ich noch allgemeine Informationen bei Books on Demand eintragen. Das Buchcover hatte ich bereits fertig. Bod prüfte daraufhin, ob die hochgeladenen Dateien in Ordnung waren und es konnte losgehen.

 

Die Veröffentlichung:

Es hat ein paar Tage gedauert, bis mein Printbuch fast überall erhältlich war. Amazon war neben Bod am schnellsten, die anderen großen Onlineshops kamen nach und nach dazu. Bis zum E-Books hat es tatsächlich noch eine Woche länger gedauert, was mich doch sehr überrascht hat. Ich kenne bis heute nicht die Gründe dafür, aber die Zeitspannen waren insgesamt in Ordnung.

Wie ich mich dabei gefühlt habe? Nun in etwa so, als ich das erste Mal verliebt war. Reizbar durch ein einziges Wort, aber mit Flügeln aus purer Freude.

Ich dachte bei mir, wenn ich bald sterben würde wäre es nicht schlimm. Ich habe mein Lebensziel erreicht. (Ich will noch ganz lange leben, keine Sorge (: ). Ich war und bin einfach zufrieden.

Die Zeit danach:

Ich war on fire. Noch nie hatte mir Social Media so viel Spaß gemacht. Ich wollte der ganzen Welt von meinem Buch, meinem Schatz erzählen. Und das habe ich auch gemacht. Der Blog bekam eine  neue Seite, neue Beiträge. Bilder für mein Netzwerk mussten her.

Ich hatte viel zu tun, schrieb aber erst einmal nicht mehr. Ich fühlte mich nicht sehr kreativ. Doch die Lust am Schreiben kam schnell wieder zurück.

 

Mein Fazit:

Einfach machen. Auch einfach falsch machen, egal. Es gibt viele Dinge die Intuition und Bauchgefühl erfordern. Niemand weiß, wie ein Buch ein Besteller wird, aber jeder kann lernen ein gutes Buch zu schreiben und nur durch das erleben werden ich und du besser.

 

Wie geht es weiter? :

Ich arbeite momentan an einem Urban-Fantasy Roman (Projekt #Feder) und ich sammele wieder fleißig meine Gedichte für einen weiteren Gedichtband (Projekt #Partikel).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.