*Foto-Projekt* – Rosenparade

Hallo du,

 

ich hatte wieder Zeit für eine kleine Fotorunde.

Rosen finde ich erstaunlich. Die Pflanzen geben sich so viel Mühe damit, schöne und farbenfrohe Blüten zu zaubern und beschützen diese auch noch mit allem was sie haben.

Selbst ohne Züchtungen vom Menschen warten sie mit verschachtelten Blüten und glänzenden Blättern auf. In meinen Augen sind Rosen sehr fleißige Pflanzen.

Mir sind die akkuraten Bezeichnungen und lateinischen Namen unbekannt, aber mit Sprache zu spielen, macht sowieso am meisten Spaß. Hier also nicht ganz ernst gemeinte Bewertungen und Sprachspielchen:

 

kleine,pinke Rosen

Unsere ersten Kandidat*innen sind diese kleinen, hellpinken Rosen. Wie eine Gruppe Ferkel drängen sie sich nah aneinander und bilden eine Rosengruppe.

 

orange-gelbe Rose

Diese gelborange Blüte hat sich den sonnigsten Platz im Beet erkämpft.

 

große, pinke Rosenblüte mit gelbem Schimmer

Diese üppige Blüte sieht aus, als würde sie sich aus dem Schatten heraus, über einen Zaun in die Freiheit kämpfen. Einzelne Wassertropfen zeugen von der Anstrengung.

 

gelbe Rosenblüte mit Käfer

Diese blassgelbe Blüte scheint des Öfteren Gäste zu beherbergen, so zerrupft wie sie schon ist. Den Käfer scheint es nicht zu stören.

 

Drei Rosenblüten im Gegenlicht

Dieses Bild ist mein absoluter Favorit in diesem Foto-Projekt. Obwohl die Schatten ein paar Farben der Rosen verschlucken.

 

Drei Rosen, diesmal mit dem Licht fotografiert

Hier sind sie noch einmal in ihren wahren Farben zu sehen. Trotz der schon riesigen Blüten wachsen an den dünnen Stängeln gleich mehrere neue Knospen. Die hellgrünen Blätter scheinen sich farblich an die delikaten Rosenblätter angepasst zu haben.

 

grellpinke Rose

Mit einem Neon pink das jedes Disco Outfit neidisch macht, strahlt uns diese Rose entgegen. Wahrscheinlich liegt es eher daran, dass die Sonne zu der Zeit, in der das Foto entstanden ist senkrecht stand.

Du hast es bis zum Ende meiner Rosenparade geschafft!

Vielen Dank fürs lesen und gucken. Schreibe mir doch ein kurzes „Hallo“ in die Kommentare damit ich weiß, dass du da warst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.