Hallo du,

 

ich bin einer dieser Menschen, der immer an mehreren Projekten parallel schreibt. Ich liebe es, zwischen kurzen Gedichten und komplizierten Romanhandlungen hin,- und her zu springen. Ich habe das Gefühl, dass ich so meine unsteten kreativen Phasen besser ausnutzen. Natürlich versuche ich auch zu arbeiten, wenn sich die Muse nicht blicken lässt.

Jedes meiner Projekte bekommt von mir einen Hashtag (Das da: #) zugewiesen, um sie voneinander zu trennen. Auch für Twitter ist das sehr praktisch.

 

Laufende Projekte:

 

Projekt #Partikel:

Bei Projekt #Partikel handelt es sich um die Fortsetzung von „Splitter aus Leben“. Obwohl der Gedichtband keine Geschichte erzählt, gibt es doch einen roten Faden, der dieses Buch mit #Splitter verbinden wird.

Dieses Buch soll ebenfalls als E-Book und als Hardcover mit einem Seitenumfang von insgesamt 60 Seiten erscheinen. Einen Veröffentlichungstermin gibt es noch nicht.

 

Projekt #Häppchen

Hinter diesem Pseudonym versteckt sich ebenfalls ein Gedichtband. Er ist unabhängig von #Splitter und #Partikel, und nein es geht nicht um Essen 😉

Projekt Häppchen ist fertig geschrieben *yay* jetzt geht es zum Buchsatz und Cover basteln.

Wenn alles glatt läuft, möchte ich es bis Ende Mai veröffentlicht haben.

 

Projekt #Dragon – Achtung umbenannt in #Nebel

Projekt #Nebel ist mein Buchbaby. Es ist der Fantasyroman, mit dem meine Liebe zum Schreiben begann. Seit damals (schon sechs Jahre lang) arbeite ich daran. Die immer neuen Manuskripte sind ein Spiegel meiner Entwicklung als Mensch. Ich liebe #Nebel innig und hoffe, mein volles Potenzial zu entfalten, wenn ich es veröffentliche.

Im Moment hadere ich noch damit, ein Lektorat dafür zu kaufen – aber es muss sein. Und ich will es auch! Ich will mich anhand dieses Buches weiter und immer weiter entwickeln und dafür brauche ich Hilfe von außen, die ich lernen muss besser an zu nehmen. Leisten kann ich mir das Lektorat nicht, tun werde ich es am Ende trotzdem.

Ich möchte es dieses Jahr zum Weihnachtsgeschäft veröffentlichen.

 

Projekt #Bunny

Das Projekt #Bunny hat erst vor wenigen Tagen das Licht der Welt erblickt. Es hat mich geschockt, dass dieses Projekt unbedingt eine Comedy sein möchte.  Von mir selbst würde ich sagen es gibt drei Dinge, die ich nicht schreiben kann: Horror/Thriller (ich habe keinerlei Nerven), Erotik (ich muss immer lachen), und Comedy (ich bin nicht witzig).

Ich hoffe, dass es dieses Projekt schafft, aber sicher bin ich nicht.

Ein Veröffentlichungstermin könnte (falls es klappt) nicht allzu weit weg liegen, da es ein kleines Projekt ist.

 

Projekt #SecretAngel

*Top Secret* – hat nichts mit der Geschcihte „Engelskinder“ zu tun.

 

 

Abgeschlossenen Projekte:

 

Projekt #Splitter

Abgeschlossen, also veröffentlicht, habe ich bisher erst ein Buch. Falls du Splitter aus Leben noch nicht kennst, gibt es hier auf meiner „Mein Buch“ Seite mehr Infos und Verlinkungen.

 

Zudem habe ich ein Gedicht in einer Anthologie veröffentlichen dürfen. Darüber muss ich auch unbedingt noch ausführlich schreiben.