Kategorie: Erfahrungsbericht

*Erfahrungsbericht* – Mein Weg zum Buch Teil 2.

*Enthält Werbung*

 

Hallo du,

toll, dass du auch bei Teil zwei  von „Mein Weg zum Buch“ dabei bist. (Hier war Teil 1).

Diesmal möchte ich die Themen Testleser, Rechtschreibkorrektur, Inhaltskontrolle und das Erstellen einer PDF behandeln.

Hier geht es weiter

*Erfahrungsbericht* – Mein Weg zum Buch Teil 1.

Hallo du,

wie die Überschrift schon verrät geht es heute um mein Buch Splitter aus Leben. In diesem ersten Teil erzähle ich dir etwas zu den Punkten Idee, Inhalte sammeln und Zweifel.

 

Die Grundidee:

Viele Bücher entstehen aus einer einzelnen Idee, einem Gedanken. Bei „Splitter“ war das etwas anders. Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, weißt du dass ich immer wieder Gedichte poste. Diese Lyrik sammelt sich in einem Ordner auf meinem PC und immer wenn mir danach war, habe ich hier etwas davon vorgestellt.

Mein Traum ist es Bücher zu schreiben und irgendwann kam mir der Gedanke „Ich habe schon viele einzelne Gedichte hier geteilt, vielleicht reicht das schon für ein Buch? “

Hier geht es weiter

*Erfahrungsbericht* – Die Aufmerksamkeitsspanne (Schreiben)

Hallo du,

an diesem Dienstag, einem Feiertag, wollte ich mich zum ersten Mal einen ganzen Arbeitstag lang dem Autorin sein widmen. Nach einem entspannten Frühstück setze ich mich mit Laptop, Ladekabel und einem Krug voll Wasser an den (sogar aufgeräumten) Schreibtisch. Manuskript geöffnet, heute würde ich mit meinem Roman ein großes Stück weiterkommen.

Tja, irgendwie nicht.

Hier geht es weiter

*Erfahrungsbericht* – Schreiben unterwegs

Hallo du,

vielleicht kennst du folgende Situation, vielleicht ist sie dir fremd.

Seit fast vier Jahren bin ich eine Pendlerin. Eine von denen die zu früh am Morgen und zu spät am Abend auf einen Zug warten. Manchmal habe ich das Gefühl, mehr Coffee to go Becher als Menschen um mich zu haben. Jede Minute Verspätung von einem der zahlreichen Verkehrsmittel die ich an einem Tag nutze, kann eine halbe Stunde Zeitverlust bedeuten. Ich habe schon alles in Zug, Bus, U-Bahn, S-Bahn etc. gemacht. Nägel gefeilt, chinesische Nudeln gegessen, mit meinem Nintendo gespielt oder Menschen um mich herum studiert.

Hier geht es weiter

*Erfahrungsbericht* Gib den Lesern was sie wollen (Schreibtipp)

20160702_212124

Hallo du,

hast du schon mal daran gedacht deine Leser auszunutzen? Was ich damit meine?

Du sollst deine Fans an der Nase herum führen, Brot ausstreuen und dann einen Monsun alles  wegschwemmen lassen. Deinen Prota in die Wüste schicken, und ihn nicht mit Wasserproblemen sondern mit Sand in den Schuhen ärgern.

Hier geht es weiter