*Erfahrungsbericht* – Mein Weg zum Buch Teil 1.

Hallo du,

wie die Überschrift schon verrät geht es heute um mein Buch Splitter aus Leben. In diesem ersten Teil erzähle ich dir etwas zu den Punkten Idee, Inhalte sammeln und Zweifel.

 

Die Grundidee:

Viele Bücher entstehen aus einer einzelnen Idee, einem Gedanken. Bei „Splitter“ war das etwas anders. Wenn du meinen Blog schon länger verfolgst, weißt du dass ich immer wieder Gedichte poste. Diese Lyrik sammelt sich in einem Ordner auf meinem PC und immer wenn mir danach war, habe ich hier etwas davon vorgestellt.

Mein Traum ist es Bücher zu schreiben und irgendwann kam mir der Gedanke „Ich habe schon viele einzelne Gedichte hier geteilt, vielleicht reicht das schon für ein Buch? “

Hier geht es weiter

*Rezension* – Yrub Gefangende der Ferne von C.K. Moises

*Enthält Werbung, da Rezensionsexemplar*

*Diese Rezension enthält keine Spoiler*

*Triggerwarnungen: Gewalt, Kämpfe, Blut, Psychische Belastung, Vergewaltigung, Tod*

 

Hallo du,

heute gibt es für mich eine kleine Premiere. Yrub Gefangene der Ferne ist das erste Rezensionsexemplar das ich angenommen habe. Deshalb auch die Kennzeichnung als Werbung.

Hier geht es weiter

*Rezension* – Absturz unter Drachenfeuer von Thorsten Hoß

*Diese Rezension enthält keine Spoiler*

*Triggerwarnungen: Gewalt, Kämpfe, Blut, Nacktheit, Tod*

 

Hallo du,

heute rezensiere ich den ersten Teil SciFi/Fantasybuchreihe. Den Autor Thorsten Hoß durfte ich auf der Letzen Buchmesse persönlich kenne lernen und wir stehen in Kontakt. Trotzdem ist diese Rezension wie immer möglichst neutral.

Die Welt in der die vier bisher erschienen Teile spielen, heißt Lunaria (siehe hier)

Hier geht es weiter

*Foto-Projekt* – Ab in die Felder

Hallo du,

 

auf gehts zu einem kleinen Ausflug in die Natur.

Mein Kopf dreht und wendet seit Wochen jedes Detail zu meiner anstehenden Buchveröffentlichung von Projekt „Splitter“, deshalb bin ich froh um jede Ablenkung. Nicht, dass ich es nicht lieben würde über all das nachzudenken, aber etwas Abstand tut mir gut.

Ein Sonnenblumenfeld.

Hier geht es weiter

*Lyrik* – Gedichte in 280 Zeichen aus meinem Twitteraccount

Hallo du,

 

ich liebe Twitter. Es ist ein Medium mit eigenen Regeln. Für mich für das Vernetzen und Teilen von Wissen unschlagbar.

Am Anfang habe ich Twitter für fast alles genutzt, aber mit der Zeit habe ich festgestellt, das manche Sachen eben doch besser in andere social media Kanäle passen.

Diese kleinen Gedichte, die ich unter dem #ArchivLyrik gepostet hatte, möchte ich somit gerne auf meinem Blog archivieren und, am wichtigsten, ich möchte sie dir nicht vorenthalten, falls du nichts mit Twitter anfangen kannst.

 

Ein Rhythmus fliegt vorbei

getrieben vom Sommerwind

Auf dem Weg zum Himmel

Fang ihn um ihn freizulassen

Zikaden entarten wenn Fragen

im Sommerwind zerfasern

Hier geht es weiter

*Kurze Mitteilung* Blogumzug erfolgreich, neue Beiträge noch diese Woche (:

Hallo du,

mein Blog hat gerade einen sehr zeitintensiven und aufwändigen Umzug hinter sich.  (DSGVO- dingsi und neuer Hoster und neuer Laptop und neues Theme und…

 

Bald gibt es hier neue tolle Inhalte (:

Alle alten Beiträge und Links stehen zum stöbern bereit. Kleinigkeiten bei Design und Bildanzeige werden noch verbessert.

 

Falls dir ein Fehler auffällt, freue ich mich sehr wenn du mir einen Kommentar dazu hinterlässt.

 

Liebe Grüße

 

Laura

*Mitmach-Aktion* – Eine Wortsammlung (Schreiben)

Hallo du,

heute möchte ich dir eine Methode vorstellen, die ich von Zeit zu Zeit nutze um Schreibblockaden zu umgehen, ideenlose Tage zu füllen oder Wartezeiten zu überbrücken.

Ein wenig lässt es sich mit „Ich sehe was, was du nicht siehst“ vergleichen. Öffne dein Schreibprogramm und schreibe das erste Wort das dir in den Sinn kommt. Dabei ist es egal, ob es ein Gefühl, eine Farbe, ein Kleidungsstück oder gar das belegte Brot ist. Schreibe ohne nachzudenken.
Die Vorteile

  • du schreibst obwohl du keine Ideen etc. hast
  • du lernst deine Umgebung besser wahrzunehmen
  • du kannst neue Wortkombinationen entdecken

Hier ist ein Auszug aus meiner Wortsammlung (;

Langeweile lange weilen verweilen Sahnehäubchen Wetterfrosch Silbenklauer Kuss goldfarben Muschel perlmut Perle perlen Bogenschießen Narben sinnverwandt Simulation Hamster Kohle Minigolf Blütentraum Seelenschlund Blumenstrauß Eisklumpen Kometenschweif Sommerloch Kohleintopf Perlenkette Schneeflocken Wirbelfreunde Salmiak

Ich würde mich freuen, wenn du deine eigenen Sammlung anlegst.

*Foto-Projekt* – Der Dichtergarten (München)

Hallo du,

da mein Foto-Projekt vom englischen Garten gut angekommen ist (hoffentlich auch bei dir (: ) bin ich wieder losgezogen um eine weitere Parkanlage, gar nicht weit weg vom englischen Garten, zu fotografieren.

Seinen früheren Namen „Finanzgarten“ hat diese Grünfläche abgelegt und heißt nun so, wie das was man dort besichtigen kann. Dichter, beziehungsweise deren Statuen.

Da der Garten von Straßen und Gebäuden umringt ist, bietet sich hier die interessante Möglichkeit „aus dem grün heraus, in die Stadt hinein“ zu fotografieren.

Hier geht es weiter

*Lyrik* – Verschüttet aber nie vergessen

Verschüttet aber nie vergessen

 

Geboren aus Frust und gestärkt durch Lethargie

Gezähmt durch Tag um Tag

Verschüttet aber nie vergessen, wartet auf dich.

 

In der äußeren Welt nur selten gebraucht

Entfaltet sich sein Wert, wenn niemand damit rechnet.

Eine Kleinigkeit reicht, zu brennen.

 

Es beginnt wie Tau am Morgen

Erfrischend und schön auzusehen

Doch kein Zustand dauert ewig

 

Tropfen verdunsten im Sonnenlicht

Wolken sammeln sich am Himmel

Die Kraft erwacht

 

Gefangen im Zustand der Raserei

Vielleicht leise im Außen

Du weißt wie es ist