Schlagwort: Magie

*Rezension* – Caraval von Stephanie Garber (Es ist nur ein Spiel…)

Caraval – Es ist nur ein Spiel

*Diese Rezension enthält keine Spoiler*

*Triggerwarnungen: Gewalt, Kämpfe, psychische Gewalt, Tod*

 

Hallo du,

heute rezensiere ich für dich Caraval von Stephanie Garber. Dieses Buch ist bei erscheinen überall in der Buchbloggerszene zu sehen gewesen, ich bin mal wieder etwas später dran (tja).

 

Eckdaten zum Taschenbuch:

Autorin: Stephanie Garber

Aus dem amerikanischen von: Diana Bürgel

Originalausgabe: 2017 bei Fllatiron Books, New York

Deutsche Ausgabe: ivi (Imprint des Piper Verlags, auch 2017)

Seiten: 399

 

Gesamteindruck:

Die Geschichte beginnt mit einer Reihe von mysteriösen Briefen. Hier wird die Protagonistin Scarlett eingeführt und wir erfahren, dass es ihr größter Wunsch ist, die Darsteller eines gewissen „Master Legend“ in Caraval zu sehen. Nach vielen Jahren voller vergeblicher Briefe bekommt Scarlett tatsächlich eine Antwort, die sie gleich ihrer Schwester Donnatella mitteilt. Die beiden Schwestern werden von ihrem gewalttätigen Vater festgehalten, doch sie schaffen es durch eine List ihm zu entkommen und können nun tatsächlich „Caraval“ besuchen. Es entspinnt sich eine magische Geschichte die ich im Kopf einfach immer wieder mit Alice im Wunderland verglichen habe. Nichts ist das was es scheint zu sein, und vieles ist noch gefährlicher als gedacht.

 

Positives:

Die Charaktere sind vielfältig und so unterschiedlich gestaltet, dass sie sofort im Gedächtnis hängen bleiben. Die Dialoge unter ihnen lesen sich flüssig und fühlen sich natürlich an. Das Buch ist ganz nach dem Motto „show don’t tell“ geschrieben und ist dadurch sehr lebendig. Nachdem ich einmal in die Welt abgetaucht war wollte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Zu dieser Sogwirkung haben auch die viaelen Rätsel und Plottwists beigetragen.

 

Negatives:

Die Protagonisten waren naiv. Zimlich naiv und das hat mich öfter die Augen verdrehen lassen. Auch die Liebesgeschichte die sich früh schon entwickelt hat war mir stellenweise  einfach zu viel. Das Worldbuilding war etwas schwach, die schön gestaltete Weltkarte am Anfang des Buches hat das für mich aber wieder etwas ausgeglichen.

 

 

Empfehlungen:

Ich empfehle das Buch ab 14 Jahren für alle die magische Liebesgeschichten oder ein etwas anderes, überraschendes Fantasybuch lesen möchten. Worldbuilding und andere logikbasierende Elemente sollten dir am besten nicht zu wichtig sein,

 

Bewertung:

4 von 5 Hasen

 

Diese Rezension ist subjektiv. Das Buch kann von jedem anders empfunden werden. Die Triggerwarnungen erstelle ich nach meinem persönlichen Empfinden.