Schlagwort: Splitter aus Leben

*Erfahrungsbericht* – Auf nach Patreon ?! meine Anfänge mit dieser Plattform

Das Archiv der Fantasie auf Patreon

Hallo du,

weil ich neugierig bin und gesehen habe, dass ein paar meiner liebsten Twitterlinge auch da sind, möchte ich Patreon ausprobieren.

 

Was ist Patreon?

Patreon ist eine englischsprachige Webseite, die es kreativen erlaubt ihre eigne Seite zu erstellen. Fans können über PayPal kleine Beträge spenden und erhalten dafür von der/dem Kreativen einen sogenannten „Reward“. Das kann ein Gegenstand wie eine Postkarte oder auch so etwas, wie die namentliche Erwähnung im nächsten Roman sein.

 

Was gibt es auf meinem Patreon?

Ich habe mich hauptsächlich für materielle Gegenstände wie eben persönliche Postkarten, Notizen von meiner Schreibarbeit oder nur für dich geschriebene Gedichte entschieden.

Auch ein Buchpaket mit Splitter aus Leben  (Amazon Link, das Buch gibt’s fast überall) gibt es dort.

Ein ganz wichtiger Punkt für meine Seite fehlt mir aber noch: Beiträge. Ich bin noch nicht sicher welche Art von Beiträgen ich auf Patreon haben möchte. Die Unterscheidung zwischen öffentlichen Posts, und Posts die nur Patreons sehen sollen ist nicht einfach.

Was auch noch fehlt sind Bilder von den jeweiligen Rewards sowie ein paar kleinere Korrekturen.

Nach einem Wochenende Arbeit sieht das ganze so aus:

 

Patreon – Screenshot von meiner Startseite.

 

Meine bisherigen Probleme mit Patreon:

Die eigene Patreonseite finde ich leider sehr unübersichtlich und oft musste ich alles durchklicken, bis ich zur gewünschten Funktion gefunden habe. Die Hilfeseiten von Patreon selbst waren auch eher vage sodass ich mich auf gut Glück hineingestürzt habe. Mit dem Ergebnis bin ich aber schon ganz zufrieden.

 

Welche Ziele möchte ich mit Patreon erreichen?

 

Ich möchte, das noch mehr Menschen auf meinen Blog und mein Buch aufmerksam werden. Soweit so einfach. Am meisten freue ich mich aber darauf, auch in anderen Bereichen kreativ zu sein und dir noch mehr Abwechslung zu bieten. Vor allem auf dass designen der Postkarten und das schreiben der Gedichte freue ich mich wirklich.

Weitere Ziele betreffen eher praktische Dinge wie, dass ich von ein paar Dollar im Monat das Archiv der Fantasie kostendeckend betreiben kann, oder mir einen Besuch einer Buchmesse leisten kann.

Lass uns noch mehr Spaß haben, ich freue mich wenn du hier auf meinem Patreon vorbeischaust.

 

Liebe Grüße

Laura

 

*Erfahrungsbericht* – Eine Neuauflage für mein Buch

Mein neues Buchcover für Splitter aus Leben

Hallo du,

 

huch. Kaum ist mein Buch veröffentlicht schon gibt es eine Neuauflage? Ja und ich erkläre dir gerne warum.

 

Ich wollte endlich mein Buch veröffentlichen, hatte aber kein Geld. Den größten Abstrich den ich machen musste war, dass ich mir kein professionelles Buchcover leisten konnte. Also haben mein Freund und ich unsere wenigen Fähigkeiten zusammengeschmissen und heraus kam ein Buchcover das selbstgemacht aussah. Nun gut. Ich konnte veröffentlichen und war und bin glücklich mit meinem ersten Buch.

 

Der zweite Punkt war, dass ich mich nicht weiter entwickeln konnte. Kein Video und kein Schreibratgeber konnten mir die Erfahrungen geben, die ich während der eigentlichen Veröffentlichung sammeln konnte. Ich werfe mein Herz in mein Schreiben und möchte deshalb so viel lernen wie möglich.

 

Zuletzt haben meine aufmerksamen Leser noch ein paar letzte Schreibfehler gefunden. Vor allem ein einzelnes, freilaufendes „t“ raubt mir die Nerven.

In wenigen Tagen erscheint „Splitter“ also in einem neuen Kleid. Ein bisschen hübscher und ein bisschen richtiger.

 

Liebe Grüße

 

Laura

 

 

*Erfahrungsbericht* – Mein Weg zum Buch Teil 2.

*Enthält Werbung*

 

Hallo du,

toll, dass du auch bei Teil zwei  von „Mein Weg zum Buch“ dabei bist. (Hier war Teil 1).

Diesmal möchte ich die Themen Testleser, Rechtschreibkorrektur, Inhaltskontrolle und das Erstellen einer PDF behandeln.

Hier geht es weiter